Entschlüsselung des Tiericide | EVE Online

Entschlüsselung des Tiericide

Liebe Kapselpiloten,

nachdem wir dieses Jahr unsere Tiericide-Bemühungen wieder aufgenommen haben, ist es wohl nur angebracht, unsere alten Spieler daran zu erinnern und unseren neuen Spielern vorzustellen, worum es dabei eigentlich geht. Hier ist ein Update.


Was ist Tiericide?

„Tiericide“ beschreibt den Balancing-Prozess von Schiffen und Modulen, in denen sie so überarbeitet werden, dass sie statt anhand ihrer Stärke an ihrer Spezialisierung unterschieden werden können. Ziel des Vorgangs ist, dass die verschiedenen Optionen bedeutsamer und leichter erkennbar werden, sodass ein Spieler das gewünschte Schiff oder Modul je nach Funktion, Leistung, Voraussetzungen und Preis leichter entdecken und auswählen kann.

Wir empfehlen den Devblog Rebalancing EVE, One Module at a Time für weitere Hintergrundinformationen.

Wenn eine Modulgruppe einen Tiericide-Durchgang hinter sich gebracht hat, könnt ihr folgendes erwarten:

  • Spezifische Funktionen für manche Module
  • Klare Entwicklung von nieder- zu hochwertigen Modulen
  • Eindeutige Namensgebung, über die Funktion und Leistung der Module erkennbar wird
  • Entfernen oder Zusammenlegen von Modulen ohne deutliche Unterschiede

Um zu verdeutlichen, was „Ändern der Werte in der Datenbank“ beim Tiericide eines Moduls bedeutet, schauen wir uns genauer an, was eigentlich passiert.

Zuerst betrachten wir die gesamte Modulgruppe und identifizieren die primären und sekundären Attribute, die Verwendung, Mengen im Spiel, Preise und Attributmuster und -extrema. Anschließend wird entschieden, welche Module entfernt oder ob neue hinzugefügt werden müssen. Zudem legen wir fest, wie die Leistungsentwicklung innerhalb der Modulgruppe aussehen soll. Für die meisten Modulgruppen ist die Entwicklung nicht nur eine einfache Linie. Vielmehr gibt es mehrere „Entwicklungsreihen“, die die Modulgruppe in Untergruppen unterteilen, die jeweils verschiedene Attribute fokussieren. Der Hauptindikator für die Leistungsentwicklung ist der Metalevel. Bei manchen Modulen wird der Metalevel angepasst, um ihre Leistung besser zu repräsentieren. Bei anderen Modulen werden die Attribute angepasst, damit sie eher ihrem Metalevel entsprechen. Manchmal passiert auch beides.

In dieser Phase wird auch entschieden, ob die Namen einzelner Module oder der ganzen Modulgruppe geändert werden müssen. Die Umbenennung von Modulen ist immer der am heftigsten umstrittene Punkt, da sie immer manche Spieler negativ beeinflusst. Wir versuchen bei der Umbenennung immer, das richtige Gleichgewicht zu finden. Die neuen Namen sollten hilfreich sein, aber auch historischen Charakter besitzen, um möglichst viele Spieler anzusprechen.

Ein aktuelles Beispiel ist die Modulgruppe der Panzerungshärter. Die Analyse und das Design sind folgendermaßen verlaufen:

Panzerungshärter sind in folgende Gruppen unterteilt:

  • In diesem Balancedurchgang enthalten:
  • EM-Panzerungshärter
  • Explosionspanzerungshärter
  • Kinetikpanzerungshärter
  • Thermalpanzerungshärter
  • Nicht in diesem Balancedurchgang enthalten:
  • Reaktive Panzerungshärter (nur eine Modulart)
  • Skriptfähige Panzerungshärter (Capital Flex-Panzerungshärter)

Jede der schadensspezifischen Gruppen ist in Metalevel unterteilt, die die Leistungsentwicklung anzeigen.

  • Das primäre Attribut für Härter ist der Schadensresistenzbonus.
  • Die Berechnungen zur Leistungsentwicklung berücksichtigen, dass der Resistenzbonus des Moduls nicht direkt zu den Resistenzen des Schiffs addiert wird, sondern die Resistenz proportional erhöht. Das bedeutet, dass die Differenz zwischen der aktuellen Resistenz im Vergleich zur 100 %-igen Resistenz um einen bestimmten Prozentsatz verringert wird. Wie viel besser ein Modul als ein anderes ist, wird durch die Schadensreduktion bestimmt, und nicht durch den Unterschied im Resistenzbonus, den die beiden Module bieten. Ein Bonus von -88 % zum Beispiel ist weder 8 % noch 10 % besser als ein Bonus von -80 %. Stattdessen ist er 40 % besser, da das bessere Modul den verbleibenden erlittenen Schaden des schwächeren Moduls um 40 % reduziert. (1 - 0,8 = 0,2; 1 - 0,88 = 0,12; (0,2 - 0,12) / 0,2 = 40 %). Als Basiswert für den Vergleich der Schadensresistenzboni aller Module wird das Modul Metalevel 0 – Tech I (-40 %) verwendet.

Benannte (Metalevel 1) Module

  • Die folgenden Spezialisierungen für benannte Module wurden festgelegt:
  • Ample – Wird für benannte Module verwendet, die sich auf zusätzliche Kapazität spezialisiert haben
  • Compact – Wird für benannte Module verwendet, die sich auf reduzierte Ausrüstungskosten spezialisiert haben
  • Enduring – Wird für benannte Module verwendet, die sich auf geringen Energieverbrauch oder lange Laufzeiten spezialisiert haben
  • Restrained – Wird für benannte Module verwendet, die sich auf reduzierte Nachteile spezialisiert haben
  • Scoped – Wird für benannte Module verwendet, die sich auf große Reichweite spezialisiert haben
  • Upgraded – Wird für benannte Module verwendet, bei denen keine Spezialisierung möglich ist (wird nur selten für Module mit wenigen Effekten verwendet)
  • Precise – Wird für benannte Module verwendet, die sich auf verbesserte Nachführung spezialisiert haben
  • Panzerungshärter sind aktive Module, die auf das eigene Schiff aktiviert sind. Sie bieten einen Bonus und keine Nachteile und benötigen keine Ladungen. Damit verbleiben zwei benannte (Metalevel 1) Modularten: eine mit der Ausrüstungs- und eine mit der Verwendungsspezialisierung.
    • Ausrüstung: Alle Panzerungshärter benötigen nur 1 MW zur Energieversorgung, und dieser Wert ändert sich nicht. Der CPU-Verbrauch variiert und wird bei Bedarf angepasst, um die Compact-Spezialisierung zu erreichen.
      • Die bisherige Prototype-Art wird zu Prototype Compact. Aktuell ist das Modul mit geringerem CPU-Bedarf Limited, also wird es mit Compact zusammengelegt, um unnötige Probleme bei der Überladung von Schiffen zu vermeiden, die dieses Modul derzeit ausgerüstet haben.
    • Verwendung: Die Aktivierungskosten und die Dauer werden hier kombiniert, um die eigentliche Verwendung zu erhalten. Das liegt daran, dass der erhaltene Bonus nicht einmalig erhalten wird, wenn das Modul aktiviert wird, sondern kontinuierlich aktiv bleibt, während das Modul seinen Zyklus durchläuft. Das bedeutet: Je länger der Zyklus, desto geringer die Kosten zur Verwendung des Moduls. Der Nachteil längerer Zyklen ist, das man die Überlastung nicht so häufig aktivieren bzw. deaktivieren kann. Die Enduring-Version wird die Modulspezialisierung für die Verwendung. Der Hitzeschaden wurde für Enduring erhöht, sodass der gesamte Hitzeschaden über Zeit derselbe ist wie bei den anderen Modulen.
      • Die bisherige Experimental-Art wird zu Experimental Enduring. Das bisherige „Upgraded“ wird damit zusammengelegt.
    • Bei Metalevel 1-Modulen wird der Resistenzbonus von -40 % auf -42 % erhöht, um ihr primäres Attribut zwischen Metalevel 0 – Tech I (-40 %) und Metalevel 5 – Tech II (-44 %) zu setzen.
    • Dieses Design folgt dem jüngsten Tiericide für Schildhärter. Mithilfe des Benennungsschemas zeigen die Modulnamen folgendes an:
  • Modulgruppe (Panzerungshärter)
  • Art der Schadensresistenz (EM/Explosion/Kinetisch/Thermal)
  • Spezialisierung für benannte Module (Compact/Enduring)
  • Historischer Charakter für benannte Module (Prototyp/Experimental)
  • Technologiestufe für Tech I und Tech II
  • Metalevel:
  • Tech I – 0: Der Name beinhaltet den Namen der Modulgruppe, Art der Schadensresistenz und Technologiestufe
  • Benannt – 1: Der Name beinhaltet den Namen der Modulgruppe, Art der Schadensresistenz, Charakter und Spezialisierung
  • Tech II – 5: Der Name beinhaltet den Namen der Modulgruppe, Art der Schadensresistenz und Technologiestufe
  • Fraktion – 8: Der Name beinhaltet den Namen der Modulgruppe, Art der Schadensresistenz und den Namen der Fraktion
  • Raumverwerfung: Der Name beinhaltet den Namen der Modulgruppe, Art der Schadensresistenz und den Bezeichnungsbuchstaben für die „Raumverwerfung“, der die Position in der Metalevelentwicklung angibt (gerade Metalevel von 10 bis 16)
    • Metalevel 10: C-Type
    • Metalevel 12: B-Type
    • Metalevel 14: A-Type
    • Metalevel 16: X-Type
  • Offizier: Der Name beinhaltet den Namen der Modulgruppe, Art der Schadensresistenz und den Namen des Offiziers. Der Name des Fraktionsoffiziers gibt den Metalevel an (ungerade Metalevel von 11 bis 17). Der Name jedes Offiziers gibt in allen Modulgruppen denselben Metalevel an. Zum Beispiel sollten „Draclira's Modified“-Module immer einen Metalevel von 17 besitzen.
  • Panzerungshärter können nur von Offizieren der Piratenfraktionen erhalten werden, die gepanzerte Schiffe einsetzen: Blood Raiders, Sansha und Serpentis.

    • Metalevel 11: Tairei, Brokara, Brynn
    • Metalevel 13: Raysere, Selynne, Tuvan
    • Metalevel 15: Ahremen, Vizan, Setele
    • Metalevel 17: Draclira, Chelm, Cormack

Alle Offiziere

MetalevelAngelBlood RaidersGuristasSanshaSerpentisTriglavian
11MizuroTaireiKaikkaBrokaraBrynn-
13HakimRaysereThonSelynneTuvan-
15GotanAhremenVepasVizanSetele-
17TobiasDracliraEstamelChelmCormackZorya
  • Aktuelle Benennung: Armor EM Hardener I, Limited Armor EM Hardener I, Khanid Navy Armor EM Hardener, Armor Thermal Hardener I.
  • Die aktuelle Benennung stimmt nicht mit dem Namen der Modulgruppe („Armor Hardener“, Panzerungshärter) überein, da die Art der Resistenz zwischen den beiden Worten steht.
  • Schildhärter verwenden beispielsweise das folgende Schema: EM Shield Hardener I, Domination EM Shield Hardener.
  • Panzerungshärter werden nach diesem Schema umbenannt: EM Armor Hardener I, Enduring EM Armor Hardener, Khanid Navy EM Armor Hardener.
  • Alle Blaupausen werden entsprechend umbenannt.

Skillanforderungen: Stufe 5 Rumpfupgrades für T2 und Stufe 3 für alles andere, keine Änderungen.

Die Metalevel stimmen nicht mit dem aktuellen Schema überein. Sie werden folgendermaßen geändert:

  • Benannt Meta 2, 3, 4 → Meta 1
  • Fraktions-Meta 9 → Meta 8
  • C-Type-Raumverwerfungs-Meta 11 → Meta 10
  • A-Type-Raumverwerfungs-Meta 13 → Meta 14
  • X-Type-Raumverwerfungs-Meta 14 → Meta 16
  • Offizier-Meta 12 → Meta 13
  • Offizier-Meta 13 → Meta 15
  • Offizier-Meta 14 → Meta 17

Fraktionsmodule

  • Es gibt zwei Reihen von Fraktionsmodulen:
  • Alte Meta 8 (Domination, Republic Fleet) – Geringerer Resistenzbonus als T2 (40 %), hoher CPU-Bedarf, kleinster Energiespeicherverbrauch, seltene Module.
  • Alte Meta 9 – Gleicher Resistenzbonus wie T2 (44 %), kleinster CPU-Bedarf, durchschnittlicher Energiespeicherverbrauch, weniger selten als alte Meta 8.
  • Alle Fraktionsmodule werden zu Meta-8-Modulen mit derselben Hauptleistung: 44 % Resistenzbonus
  • Alte Meta 8-Module behalten den extrem niedrigen Energiespeicherverbrauch und ihre Dauer wird verlängert, was die Kosten weiter senkt. Der Hitzeschaden bleibt unverändert auf 6,6. Das bedeutet, dass die Panzerungshärter von Domination und Republic Fleet aufgrund ihrer längeren Dauer im Laufe der Zeit weniger Hitzeschaden verursachen. Zum Vergleich: Bei Enduring-Modulen, deren Dauer ebenfalls erhöht wurde, wurde auch der Hitzeschaden erhöht, damit der Hitzeschaden im Laufe der Zeit mit anderen Modulen in Einklang bleibt.
  • Alte Meta 8-Module behalten ihren hohen CPU-Bedarf, um ihre Vorteile gegenüber alten Meta 9-Modulen auszugleichen.

Raumverwerfungs- und Offiziersmodule

  • Die Leistungsentwicklung innerhalb der Metalevel stimmte nicht. Die Offiziersmodule sind die seltensten der seltenen Module. Das spiegelt sich in ihrer Anzahl und ihrem Preis wider. Aber ihre Werte waren genau dieselben wie die von vergleichbaren Raumverwerfungs-Modulen.
  • Jetzt haben Offiziersmodule in jeder Stufe der Leistungsentwicklung einen besseren Resistenzbonus als Raumverwerfungsmodule. Diese Änderung glättet den Fortschritt innerhalb der Offiziers-/Raumverwerfungsränge, ohne die Extrema zu verändern. Die Reihen können an demselben CPU-Bedarf und demselben Energiespeicherverbrauch erkannt werden.
  • Jeder neue Raumverwerfung-Metalevel ist 1 Prozentpunkt im berechneten effektiven Resistenzbonus besser als der vorherige Metalevel.
  • Jeder neue Offizier-Metalevel ist 1,5 Prozentpunkte im berechneten effektiven Resistenzbonus besser als der vorherige Metalevel.
  • Beispiel:
    • Meta 10: Corpus C-Type Thermal Armor Hardener: -45,8 % Thermalresistenz. Das ist 9,7 % höher als der berechnete effektive Resistenzbonus von T1 bei -40 %.
    • Meta 11: Brokara's Modified Thermal Armor Hardener: -46,7 % Thermalresistenz. Das ist 11,2 % höher als der berechnete effektive Resistenzbonus von T1 bei -40 %. 11,2 % - 9,7 % = 1,5 % Leistungsunterschied zwischen Metaleveln, wenn das Offiziersmodul den höheren Metalevel besitzt
    • Meta 12: Corpus B-Type Thermal Armor Hardener: -47,3 % Thermalresistenz. Das ist 12,2 % höher als der berechnete effektive Resistenzbonus von T1 bei -40 %. 12,2 % - 11,2 % = 1 % Leistungsunterschied zwischen Metaleveln, wenn das Raumverwerfungsmodul den höheren Metalevel besitzt
    • Meta 13: Selynne's Modified Thermal Armor Hardener: -48,2 % Thermalresistenz. Das ist 13,7 % höher als der berechnete effektive Resistenzbonus von T1 bei -40 %. 13,7 % - 12,2 % = 1,5 % Leistungsunterschied zwischen Metaleveln, wenn das Offiziersmodul den höheren Metalevel besitzt

Das Volumen von Metalevel 0-Modulen beträgt 20 m³ und 5 m³ für alle anderen. Das Volumen aller Module wird auf 5 m³ geändert.

Die obige Analyse war die Grundlage für die Umbenennung und Attributänderungen von 156 Panzerungshärter-Modulen. Auch andere Nuancen wurden beachtet. Sie sind aber entweder so offensichtlich oder von so geringfügiger Bedeutung, dass sie hier nicht aufgeführt wurden.

Der Fortschritt

Der Tiericide-Prozess begann 2012 mit Schiffen. 2014 begann die Arbeit an Modulen.

Folgende Modulgruppen haben bisher den Tiericide-Vorgang durchlaufen:

PanzerungshärterKreiselstabilisatorSchildfernbooster
PanzerplatteKühlkörperFernleitcomputer
PanzerungsreparatureinheitTrägheitsstabilisatorSensorbooster
Zusätzlicher EnergiekernMagnetfeldstabilisatorSensordämpfer
BallistikkontrollsystemBergbaulaserSchildbooster
Burst-StörsenderBergbau-UpgradeSchilderweiterung
EnergiespeicherbatterieLenkwaffen-LeitcomputerSchildflussspule
EnergiespeicherboosterLenkwaffen-LeitverbesserungSchildhärter
Energiespeicher-FlussspuleLenkwaffenwerfer: LeichtSchildenergierelais
Energiespeicher-StromrelaisLenkwaffenwerfer: Schneller TorpedoSchildladegerät
Energiespeicher-AufladerLenkwaffenwerfer: XL MarschflugkörperSchiffsscanner
FrachtscannerLenkwaffenwerfer: XL TorpedoSignalverstärker
CPU-VerbesserungStruktur aus NanofaserStasisgreifarm
SchadensreguliererOverdrive-InjektionssystemStasisnetz
Kontrollreichweitenmodul für DrohnenLeistungsdiagnosesystemVermessungsscanner
DrohnenschadensmodulePrecursor-WaffeZielmarkierer
Drohnen-NachführverbesserungSchiffsantriebsmodulLeitcomputer
Drohnenmodule zur NachführungReaktorkontrolleinheitNachführverbesserung
ECMVerstärkte SchottwandWarpstörfeldgenerator
EnergieneutralisiererPanzerungs-FernreparatursystemWarpunterbrecher
Energie-NosferatuEnergiespeicher-FerntransmitterWaffenstörer
FrachtraumerweiterungSensorfernbooster

Hier ist die Liste der verbleibenden Modulgruppen:

PanzerungsbeschichtungSchnelle, schwere Lenkwaffenwerfer
Spannungsunterstützte PanzerungSchnelle, leichte Lenkwaffenwerfer
Automatisches ZielsystemLenkwaffenwerfer: Rakete
ECM-StabilisatorLenkwaffenwerfer: Torpedo
EnergiewaffePassives Zielsystem
Gaswolken-ExtraktorProjektilwaffe
HüllenreparatureinheitSchildboostverstärker
HybridwaffeSchildresistenzverstärker
Sprungantrieb-VorwärmerSmart Bomb
Lenkwaffenwerfer: MarschflugkörperWarpbeschleuniger
Lenkwaffenwerfer: SchwerWarpkern-Stabilisator
Lenkwaffenwerfer: Schwere Geschütze

Die nächste Modulgruppe, die mit der Juni-Aktualisierung veröffentlicht wird, ist die Gruppe der Schildresistenzverstärker. Anschließend folgen Panzerungsbeschichtung, Spannungsunterstützte Panzerung und Schildboostverstärker. Damit sind die Kategorien Panzerung und Schilde abgeschlossen.


Die Waffen

Geschütztürme und Lenkwaffenwerfer sind aufgrund der Anzahl ihrer Attribute und der Tatsache, dass diese möglicherweise von den verwendeten Ladungen abhängen, am schwierigsten auszubalancieren. Manche Werfer haben den Prozess bereits hinter sich, aber es wurden noch keine geschützturmbasierten Waffen ausbalanciert. Und das, obwohl das erste Beispiel für Modul-Tiericide 2014 die Modulgruppe der Langstreckenlaser war. Es ist wahrscheinlich, dass alle Geschütztürme den Tiericide gleichzeitig durchlaufen.

Um euch einen Eindruck des Ausmaßes dieser Aufgabe zu vermitteln, ist hier die Anzahl aller Arten von Geschütztürmen und Munition aufgeführt:

  • Energiegeschütztürme: 210
  • Frequenzkristalle: 200
  • Projektilwaffentürme: 165
  • Projektilmunition: 144
  • Hybridgeschütztürme: 221
  • Hybridmunition: 224
  • Gesamtzahl der möglichen Geschützturm-Geschoss-Paare: 27.683

Jeder Geschützturm hat fünf Hauptattribute für den Kampf: Schadensmultiplikator, optimale Reichweite, Präzisionsabfall, Feuerrate und Nachführung. Jede Ladung hat ihre eigene Schadensart und -menge. Manche Ladungen wirken sich auch auf die Attribute der Geschütztürme aus, wie auf die Reichweite oder Nachführung. Darüber hinaus erfüllen verschiedene Geschütztürme und Ladungen unterschiedliche Funktionen, wodurch sie – je nach Situation – unterschiedliche Leistungen erbringen. Berücksichtigt man jetzt noch die Ausrüstungsvoraussetzungen und den Energiespeicherverbrauch, wird alles noch viel komplexer.

Einfach gesagt: Es gibt zu viele Geschütztürme und Ladungen, von denen nur ein Bruchteil eine wirklich sinnvolle Wahl darstellt. 78 % der insgesamt verwendeten Geschütztürme werden von nur 10 % der Geschützturmarten abgedeckt (59 meistverwendete Geschütztürme aus 594 verschiedenen Arten).

Es ist noch zu früh, um genaue Details bekanntzugeben, aber ihr könnt in Zukunft drastische Änderungen an Geschütztürmen und Ladungen erwarten.

Lenkwaffenwerfer und Smart Bombs werden folgen, sind aber vermutlich die letzten Modulgruppen, die den Tiericide-Vorgang durchlaufen.


Feedback und Überarbeitung

Vielleicht habt ihr bemerkt, dass einige der Modulgruppen, die dieses Jahr den Tiericide-Vorgang durchlaufen haben, in der Mai-Veröffentlichung 2020 erneut aktualisiert wurden:

  • Panzerungsreparatureinheit
  • Schildbooster
  • Schildhärter

Die Tiericide-Änderungen dieser Modulgruppen wurden aufgrund eures Feedbacks überarbeitet. Ihr habt auf einige Module hingewiesen, die anders gehandhabt wurden als üblich. Zudem habt ihr andere Vorschläge eingereicht, die zu weiteren Änderungen geführt haben.

Vielen Dank an alle, die auf verschiedenen Wegen Vorschläge gemacht haben, sowie an Neugeniko und andere Spieler, die in den EVE-Foren über die Auswirkungen von Tiericide berichtet haben. Dieser Thread hat uns inspiriert, die Aufgabe im November 2019 aufzunehmen.

Es ist vielleicht nicht immer gleich ersichtlich, dass wir euer Feedback berücksichtigen, wenn wir nicht sofort darauf antworten. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass wir jegliches Feedback beachten. Ganz egal, ob ihr kritisiert, lobt oder Lösungen vorschlagt – macht bitte weiter so!

Guten Flug!