Siege Green | EVE Online

 
Zurück zu Neuigkeiten

Siege Green

2022-04-13 - Von EVE Online Team

Capital-Kapselpiloten,

auf dem Singularity-Testserver ist jetzt ein neues Update verfügbar, das den Kampf und die Verteidigung von Strukturen mit Capital-Schiffen maßgeblich verändern wird.

Zuerst werden die Blaupausen der Industriekomponenten für Schlacht-, Capital- und Supercapital-Schiffe den geringeren Herstellungszeiten und -kosten angepasst. Dadurch werden insbesondere Dreadnoughts deutlich günstiger, wodurch ihr sie leichter verwenden könnt, ohne gleich ein Wurmloch in eure Geldbeutel zu reißen.

Alle Details dazu findet ihr in den EVE-Foren. Schaut vorbei, seht sie euch an und diskutiert mit! Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen.

Nachdem ihr euer brandneues Schiff gebaut habt, braucht ihr natürlich noch einen neuen SKIN. Durchstöbert dafür doch einfach die vielen zurückgekehrten SKINs für Schlacht- und Capital-Schiffe im New Eden Store. Ab dem 14. April findet ihr dort zum Beispiel den Raata Sunset, Ghostbird, Glittering Dream, Lavacore und mehr!

Noch mehr Updates für Strukturen

Neben den Blaupausen werden auch die Upwell-Strukturen stark überarbeitet. Folgende Änderungen werden in Hinblick auf ihre Verstärkungsmechaniken und -timer vorgenommen:

  • Bei allen Upwell-Strukturen wird die Schadensbegrenzung von Schilden entfernt (die Schadensbegrenzung von Panzerung und Rumpf bleiben erhalten).
  • Bei mittelgroßen Strukturen wird der Verstärkungstimer von Rümpfen entfernt.
  • +100 % auf die Schild-HP mittelgroßer Strukturen.
  • +25 % auf die Schild-HP großer und extragroßer Strukturen.
  • -75 % auf die Rumpf-HP mittelgroßer Strukturen.

Durch diese Änderungen soll das Angreifen und Verteidigen mittelgroßer Strukturen wie Athanor und Astrahus interessanter gestaltet werden. Gruppen, die Upwell-Strukturen verwenden, müssen deren Platzierung strategischer planen und sich gleichzeitig auf erbittertere Verteidigungskämpfe einstellen. Dadurch werden Dreadnoughts, aufbauend auf kürzlichen Änderungen an Strukturen, wieder essenziell für deren Zerstörung, ohne die Schiffe sechs Belagerungsrunden lang zu binden.

Nach der Entfernung des Verstärkungstimers von Rümpfen mittelgroßer Strukturen, wird es nur noch den Panzerungsverstärkungstimer geben. Mittelgroße Panzerungstimer werden dementsprechend dem nachstehenden Zeitplan folgen:

  • Hochsicherheitsraum: 4,5 Tage ± 3 Stunden
  • Nieder- und Nullsicherheitsraum: 2,5 Tage ± 3 Stunden
  • Wurmlöcher und Pochven: 1,5 Tage ± 3 Stunden
  • Kriegs-Hauptquartier: 24 Stunden

Anschließend werdet ihr sowohl Panzerung als auch Rumpf direkt hintereinander zerstören können. Das heißt, dass ihr eure mittelgroße Struktur während des Panzerungstimers verteidigen müsst – sonst ist es zu spät.

Strukturen mit wenig Leistung werden ihren einen Panzerungstimer behalten, ähnlich wie Strukturen mit voller Leistung. Denkt aber daran, dass Strukturen, die eine Woche mit wenig Leistung laufen, als verlassen gelten!

Diese jetzt zum Testen verfügbaren Struktur-Updates, von denen noch einige folgen werden, bieten die perfekte Gelegenheit, eure Gemetzel zu planen und vorzubereiten. Mit den Änderungen an Capital-Blaupausen können Dreadnought-Piloten in der Gewissheit, dass die Industrie auf ihrer Seite ist, Belagerungen starten. Worauf wartet ihr also noch? Holt eure Abrissmaschine raus und legt los!