Zwei GUINNESS-WELTREKORDE wurden gebrochen! | EVE Online

 
Zurück zu Neuigkeiten

Zwei GUINNESS-WELTREKORDE wurden gebrochen!

2020-10-29 - Von CCP Convict

Vom 6. bis 7. November ereignete sich das Event „Aufruhr bei FWST-8“. Es dauerte 14 Stunden und 9.000 Spieler aus 114 verschiedenen Allianzen nahmen daran teil. Somit handelt es sich nicht nur um die größte PVP-Schlacht in der Geschichte von EVE Online, sondern auch um die größte in der Geschichte des Gamings.

Das Event „Aufruhr bei FWST-8“ wurde nun von GUINNESS WORLD RECORDS nicht mit einem sondern gleich zwei Titeln ausgezeichnet:

  • Die größte Mehrspieler-PVP-Schlacht in einem Videospiel (8.825 Spieler)
  • Die meisten gleichzeitig agierenden Teilnehmer in einer Mehrspieler-PVP-Schlacht in einem Videospiel (6.557 Teilnehmer)

Diese Schlacht stellt die bisherigen Rekorde von EVE Online, die 2014 mit dem Blutbad von B-R5RB und 2018 mit der Belagerung von 9-4RP2 aufgestellt wurden, in den Schatten.

Die Spieler von EVE Online gehen erneut für die Realisierung einer epischen Schlacht von einem Ausmaß, das die Welt des Gamings noch nie zuvor gesehen hat, in die Geschichte ein.

Wie wir das erreicht haben:

Zu Beginn des Jahres 2016 war die Imperiumkoalition, bestehend aus unzähligen, von der Goonswarm-Föderation angeführten Allianzen, auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Sie kontrollierten nahezu den kompletten Norden des einnehmbaren Nullsicherheitsraums in New Eden.

Als sich jedoch Ende März desselben Jahres viele andere mächtige Nullsicherheit-Entitäten New Edens zu einer Supermacht unvorstellbarer Stärke zusammenschlossen, wurden die Randgebiete erneut von einem totalen Krieg heimgesucht. Diese Supermacht würde später unter dem Namen Money Badger Coalition Bekanntheit erlangen. Ihr Ziel: einen Söldnerauftrag von einem der reichsten Spieler, den das Spiel je hervorgebracht hat, ausführen mit der Absicht, das Imperium aus seiner Heimat zu vertreiben.

Wie man es von EVE Online kennt, sind die Ursachen und Machenschaften dieses Krieges viel komplizierter und unklarer als das, was die obige Erklärung hergibt. Bis heute wird dieser Krieg heiß diskutiert. Für diejenigen, die es interessiert, gibt es anderswo umfassende Berichte dazu.

Als die Kämpfe zwei Monate später nachließen, war das Imperium bereits aus seinem Gebiet im Norden New Edens vertrieben worden und seine ehemaligen Territorien wurden unter den Mitgliedern der siegreichen Money Badger Coalition aufgeteilt. Die Mitglieder lösten wenig später ihr Zweckbündnis auf, da ihr Ziel, das Imperium zu verdrängen, erreicht war.

Es war nicht das erste Mal, dass das Imperium aus seinem Gebiet vertrieben wurde. Die Koalition besteht aus einigen unglaublich widerstandsfähigen Spielern mit besonders starkem Gemeinschaftsgeist. Sie hatten schon früher einen Hang zur Rebellion, und das würde sich auch zukünftig nicht ändern.

Halte deine Feinde noch näher

Nachdem das Imperium mehrere Monate in der Wildnis verbracht hatte, konnte es sich schließlich in den südwestlichen Regionen der Karte neu formieren. Seine neue Heimat schloss neben der Region Delve auch Querious, Period Basis und Fountain ein.

Dann siedelte die Allianz TEST Alliance Please Ignore 2017 in die Nachbarregionen von Delve im Süden um und stand nun direkt vor der Tür des Imperiums.

TEST und die Goonswarm-Föderation teilen eine lange und komplizierte Geschichte. Einst waren sie treue Verbündete, doch ihre Beziehungen gingen in die Brüche, woraufhin schließlich der Fountain-Krieg im Jahr 2013 folgte. TEST war außerdem ein bedeutendes Mitglied der Money Badger Coalition, die erst kürzlich das Imperium aus dem Norden vertrieben hatte.

Trotz der steigenden Spannungen entschieden sich beide Gruppen dazu, die Feindseligkeiten vorerst ruhen zu lassen. Sie einigten sich in einem formellen Friedensabkommen darauf, auf Invasionen zu verzichten. Übergriffe im Gebiet des Vertragspartners waren nur zum Spaß und in gegenseitigem Einverständnis erlaubt. Übernahmeversuche hingegen würden eine Verletzung des Abkommens bedeuten. Die Lage beruhigte sich und obwohl beide Gruppen einander weiterhin misstrauten, hielten sie sich an das Abkommen.

In den Folgejahren konnte das Imperium seine Kontrolle über Delve und die Nachbarregionen festigen, seine Flotten wiederaufbauen und eine regionale sowie interregionale Infrastruktur in den Gebieten in seinem Besitz ausbauen. So gelangte es wieder zu alter Stärke oder wurde sogar noch stärker als je zuvor.

Währenddessen ließ sich TEST in seinem neuen Gebiet nieder und erschuf einen mächtigen Staatenblock, der später als Legacy Coalition bekannt wurde und von mehreren anderen starken Allianzen umgeben war, darunter das Brave Collective.

Krieg bleibt immer gleich

Im Jahr 2020 verbreiteten sich Gerüchte, dass sich wieder ein großer Konflikt anbahnen könne. Diese Gerüchte erhärteten sich im Juni, als die Führung der Legacy Coalition ihren Austritt aus dem Friedensabkommen erklärte und die Öffentlichkeit davon erfuhr, dass die Koalition eine neue Supermacht aus Allianzen des gesamten Nullsicherheitsraums bildete – größer als die vorherige. Diesmal erlangte die Gruppe unter dem Namen „PAPI“ Bekanntheit. Ihr gehörten viele der ehemaligen Mitglieder der Money Badger Coalition an.

Der instabile Frieden zwischen beiden Seiten wurde, wie vorauszusehen, Anfang Juli dieses Jahres erschüttert und New Eden wurde erneut von einem totalen Krieg heimgesucht. Nach mehreren Wochen des Kampfes überschritt PAPI die Grenzen der „Festung“ Delve – der Heimatregion des Imperiums.

Um den Erfolg strategischer Ziele zu sichern, würde PAPI eine Zitadelle der Keepstar-Klasse in einer Konstellation in Delve errichten müssen, die von „Blood Raider“-NPCs kontrolliert wurden. Diese Zitadelle würde als Anlegestelle für ihre Supercapital-Flotte dienen und eine vorgelagerte Einsatzbasis für ihre Streitkräfte darstellen, um die Infrastruktur des Imperiums im ganzen Gebiet angreifen zu können.

Der erste Versuch, dies zu erreichen, fand am 5. Oktober in FWST-8 statt. Streitkräfte des Imperiums reagierten allerdings schnell darauf. Und nach einer dreistündigen Schlacht mit ungefähr 5.000 Spielern lag die Keepstar in Schutt und Asche.

Das war schon eine riesige Schlacht. Allerdings wurde diese durch das Massaker, welches noch am Tag darauf im selben System entfesselt wurde, in den Schatten gestellt.

Die erste Keepstar wurde gerade erst zerstört und man zählte immer noch die Verluste, da wurde von PAPI eine zweite Keepstar in FWST-8 eingesetzt, welche damit begann, sich zu verankern. 24 Stunden später würde sie verwundbar werden und das Imperium würde erneut alles daransetzen, PAPI daran zu hindern, einen Landekopf in seiner Heimatregion zu errichten.

Die Schlacht um die strategisch wichtige Keepstar, die daraufhin folgte, war in vielerlei Hinsicht rekordbrechend.

FAZIT

Wir bei CCP Games werden von den weltbesten Errungenschaften unserer Spieler immer wieder aufs Neue in Staunen und Ehrfurcht versetzt. Die Hingabe und Leidenschaft, die die Community von EVE Online an den Tag legt, bleiben unübertroffen. Zu sehen, welche Geschichten ihr erschafft und welche Raumschiffe ihr in dem fantastischen Science-Fiction-Universum von New Eden zerstört, erfüllt uns immer wieder mit Stolz. Es ist uns ein Privileg, diese virtuelle Welt zu verwalten, die ihr zum Leben erweckt.

Allerdings steht der Ausgang dieses Krieges noch in den Sternen. Nach „Aufruhr bei FWST-8“ zerstörte das Imperium noch zwei weitere Keepstars, die PAPI errichten wollte. Am 18. Oktober erfolgte der fünfte Versuch seitens PAPI, welcher schließlich in einem Erfolg mündete. Eine Keepstar konnte im System YZ9-F6 eingeschaltet werden. Der Krieg befindet sich nun in der nächsten Phase.

Wir werden diesen Konflikt voller Spannung weiterverfolgen und sind neugierig, welche geschichtsträchtigen Ereignisse er noch hervorbringen mag.

Viel Glück, Freunde.




Einige EVE-Piloten, die an „Aufruhr bei FWST-8“ beteiligt waren, haben über ihre Eindrücke von der Schlacht gesprochen:

„Kämpfe wie FWST-8 passieren nicht sehr oft, doch genau sie machen EVE aus. Ich war beeindruckt, wie gut die Server es ausgehalten haben. Es ist das zweite Mal, dass ich am Rekord für die meisten gleichzeitigen Spieler beteiligt war – und aller guten Dinge sind hoffentlich immer noch drei!“Killah Bee (Deutschland) – Northern Coalition, PAPI

„Die FWST-Schlacht ist das aktuellste Beispiel für die charakteristischen Schlachten in EVE Online, über die man überall liest, und alle Beteiligten können mit Stolz sagen: ‚Ich war dabei.‘ Noch mehr haben mich die Kameradschaft und das Teamwork beeindruckt, die bis zum Abschuss geherrscht haben. Wenn wir das Spiel in den kommenden Jahren immer noch spielen, erinnern wir uns vielleicht nicht an alle Details der Schlacht, aber wir werden uns definitiv daran erinnern, dass wir Seite an Seite kämpften und großen Spaß mit unserem Weltraumstamm hatten.“ – Klavas (USA) – Goonswarm-Föderation, Imperium

„Der Umfang der Kämpfe, die schiere Zahl der Spieler auf beiden Seiten und die Reichweite der Verluste in FWST-8 und den Wochen danach waren unglaublich. Ich kämpfe seit fast 15 Jahren im Nullsicherheitsraum, aber nichts, woran ich je beteiligt war, kommt dieser Schlacht auch nur ansatzweise nahe. Die Ausdauer aller beteiligten Spieler wurde aufs Härteste geprüft – genau davon träumen die Spieler im Nullsicherheitsraum seit Jahren.“Hedliner (Vereinigtes Königreich) – Pandemic Legion, PAPI

„Die Schlacht in FWST ist definitiv ein historisches Ereignis, und zwar nicht nur für EVE Online und das MMORPG-Genre, sondern für Videospiele als Ganzes. Die Kommandanten unserer Allianz- und Koalitionskampagne haben viel Arbeit und Planung hinter sich – nicht nur für diese eine Schlacht, sondern in den ganzen letzten zwei Wochen.“strbrr (Russland) – Northern Coalition, PAPI

„Die Schlacht von FWST-8 ist einer der wenigen und unglaublichen Momente in EVE Online, von denen wir in den Medien hören – einer der Momente, von denen wir neuen Spielern mit Stolz sagen: ‚Ich war dabei.‘ Die Teilnahme an der größten Schlacht in der Geschichte der Videospiele zusammen mit Tausenden von Spielern aus aller Welt und das Gefühl, Teil von etwas viel Größerem zu sein – einem Moment, in dem alle ihr Bestes geben, um das schier Unmögliche zu schaffen – bleibt eine Erinnerung fürs Leben.“Naice Rucima (Frankreich) – Goonswarm-Föderation, Imperium