Wir sehen uns im Mai, Kapselpiloten. Bis dahin, guten Flug! | EVE Online

Wir sehen uns im Mai, Kapselpiloten. Bis dahin, guten Flug!

2022-02-15 - Von EVE Online Team

Hallo Kapselpiloten,

2022 ist nun sechs Wochen alt und zeichnet sich bereits als spannendes Jahr für EVE ab. Das Fanfest findet am 19. Geburtstag von EVE statt. Um euch schon jetzt in Fanfest-Stimmung zu versetzen, versorgen wir euch von jetzt an bis zur Party at the Top of the World vom 6. bis 8. Mai in Reykjavik mit einer Reihe wichtiger Updates, die wir in diesem Blog beleuchten.

Vorher wollen wir jedoch einen Blick darauf werfen, was das Jahr 2022 bisher für EVE alles brachte. Das Jahr begann für viele überraschend mit dem Crossover-Event von EVE Online und Doctor Who „Die Interstellare Konvergenz“. Nach einem turbulenten Start konnten wir sehen, wie die Community sich als Kapselpiloten auf den Weg nach Gallifrey machte, um ein unvergleichliches Event zu erleben.

Dies wurde durch einen enormen Anstieg der Hacking-Aktivitäten untermauert, die ein Niveau erreichten, das EVE schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen, die dieses Event hatte, indem es Scharen an neuen Spielern nach New Eden brachte!

Bis zur Schließung der Brücke zwischen den beiden Universen am 1. Februar hatten wir viel Spaß an all den Streams, den Whovians, die über EVE sprechen, den eleganten Outfits, den Doctor Who-Memes und euren Erzählungen vom Kampf gegen fremde Mächte in New Eden. Das Event hat es uns ermöglicht, EVE Online mit ganz neuen Augen zu sehen und das umwerfende Potenzial für zukünftige Events in EVE zu demonstrieren.

DER WEG ZUM FANFEST

In den nächsten Monaten wird EVE mit vielen Updates gefüllt, darunter Balanceänderungen, neuen Spieler-fokussierten Features und Events zur Vorbereitung auf das Fanfest 2022, wenn CCP euch alle zum ersten Mal in 4(!) Jahren in Reykjavik willkommen heißt.

Aktualisierungen der Spielerfahrung für neue Spieler: Mysteriöses Bergbau-Abenteuer!

Neue Spieler erwartet in der ersten Stunde des Gameplays ein Update rund um ein mysteriöses Bergbau-Abenteuer. Dieser einführende Abschnitt von EVE konfrontiert euch mit einem Betrug bei einer Bergbauexpedition voller Intrigen und Hinweisen auf die sich entfaltende AIR-Storyline. Lernt die Grundlagen des Bergbaus und die Wirtschaft von EVE an der Seite von Aura und dem neu eingeführten Elias Peltonnen auf eine packend erzählte Weise kennen.

Zusätzlich zum Bergbau-Abenteuer arbeiten wir an einer Funktion, die neuen Spielern dabei helfen soll, sich in den vielfältigen Möglichkeiten von EVE zurechtzufinden und ihre wahre Berufung in New Eden zu finden. Die Funktion wird in diesem Winter erscheinen.

ORBITALE KRIEGSZONE

Es gab einige neue Aktionen rund um die von Spielern betriebenen Zollämter („Player Owned Customs Offices“, POCOs), und es warten einige kleinere Spielverbesserungen in Verbindung mit der POCO-Kriegsführung auf euch. Angefangen bei der starken Reduzierung der Schild-EHP (von 10.000.000 auf 500.000) bis hin zur Erhöhung der Einschaltverzögerung ist es unser Ziel, faire und unterhaltsame Konflikte für Angreifer und Verteidiger gleichermaßen zu gewährleisten und gleichzeitig Spieler zu belohnen, denen es gelingt, das Feld im Hochsicherheitsraum zu halten.

REFLEXIONSRAUM: EIN WEITERES GRAFISCHES UPDATE

Im März wird es eine große grafische Änderung geben, die die Reflexionen verbessert. Sie ist eine direkte Folge der letztjährigen Aktion „Bekennt Farbe in EVE“

Zuvor basierten die Reflexionen in EVE ausschließlich auf dem Hintergrund der Szene. Dazu gehörten der Nebel und entfernte Himmelskörper, aber nicht die unmittelbare Umgebung. Ab März dieses Jahres werden die Reflexionen Strukturen, Effekte und andere wichtige Objekte im Raum um euch herum einbeziehen, was die Immersion erhöht und eine Menge Spaß macht.

DIE JAHRESUHR STEHT NIEMALS STILL

Gala der Wächter ist mit einigen neuen Elementen zurück! In diesem Jahr erreichten die Feierlichkeiten einen neuen Höhepunkt. Im aktuellen Scope berichtet Alton Haveri über den Diebstahl einiger Kompressionsprototypen durch Piraten von Serpentis und dem Angel Cartel.

Auch die Freundschaftswoche, die letztes Jahr zum ersten Mal stattfand, und die Jagd im April werden wieder stattfinden. All das ist eine Vorbereitung auf die Feierlichkeiten zum Kapselpilotentag auf dem Fanfest im Mai!

GEMEINSAM KOMPRIMIEREN

Was diese gestohlene Kompressionstechnologie angeht: Ende letzten Jahres haben wir ein bedeutendes Update für den Bergbau und die Industrie in EVE Online angekündigt, das unter anderem neue Methoden der Ressourcenkompression beinhaltet. Nach der Veröffentlichung der Funktion auf dem Singularity-Testserver erhielten wir eine Menge wertvolles und wichtiges Feedback zu den vorgeschlagenen Änderungen, das wir dann gleich am Zeichenbrett umgesetzt haben.

Die Industrie ist das Rückgrat der Wirtschaft von EVE, daher ist es wichtig zu verstehen, wie Industrielle diese Funktionen heute nutzen. Derzeit bieten Stationen und Strukturen eine verlustfreie Kompression für Asteroidenerz und Eis. Wir wollen, dass die Kompression im Weltraum eine genau so gute Erfahrung bietet.

Wenn wir sagen, dass sie in der Lage sein wird, dieselbe Leistung zu erbringen, dann meinen wir genau das. Wenn ihr euch im Weltraum und in der gleichen Flotte wie ein industrielles Kommandoschiff mit aktivem Industriekern befindet, könnt ihr sofort Ressourcen in beliebiger Menge aus eurem Frachtraum komprimieren – die Kompression in Stationen und Zitadellen bleibt unverändert.

Die Aktualisierungen für die Kompression stehen nun für euch bereit und warten auf euer Feedback. Sie werden am 17. Februar zum Testen auf Singularity zur Verfügung gestellt. Es gibt viele Details zu beachten, weshalb wir zusammen mit dem Update einen ausführlichen Forenbeitrag link after live veröffentlichen werden. Wie immer ist uns euer Feedback wichtig und ein entscheidendes Element, um sicherzustellen, dass diese Änderungen positive Auswirkungen auf New Eden haben.

Bis es soweit ist findet ihr hier einen Überblick darüber, was euch in der Veröffentlichung erwartet.

  • Die Kompression wird zu einer sozialeren Fähigkeit. Die industriellen Kommandoschiffe (Rorqual, Orca und Porpoise) erhalten neue Module, die es allen Flottenmitgliedern in der Nähe ermöglichen, ihre eigenen Materialien sofort zu komprimieren.
  • Diese Fernkompression wird über große Entfernungen möglich sein – über 200 km sind möglich.
  • Wie häufig gefordert, werden die Ressourcen Gas und Monderz mit diesen neuen Modulen komprimierbar.
  • Der Porpoise kann Gas und Asteroidenerz komprimieren, und sowohl die Orca als auch die Rorqual können alle Ressourcen komprimieren – Gas, Eis, Asteroidenerz und Monderz.
  • Die Kompression wird weiterhin verlustfrei bleiben.
  • Die Kapazität der Transportcontainer wird verdoppelt, um die Zusammenarbeit zwischen Minern und Transportern mit hohem Aufkommen zu erleichtern und effizienter zu gestalten.

Solange ihr euch in Reichweite eines Schiffes mit aktivem Kompressionsmodul befindet, funktioniert die Kompression von Ressourcen im Weltraum auf Knopfdruck und bleibt verlustfrei. Wir freuen uns darauf, diese Woche in unseren Foren weitere Details zu den Änderungen an der Kompression bekannt geben zu können.

Neben den Aktualisierungen der Kompression warten noch einige andere Änderungen an der Balance, die euch hoffentlich gefallen werden.😉

DAS RUHMREICHE SCHLACHTSCHIFF

Wir lieben Schlachtschiffe, und wir wissen, dass ihr das auch tut. Sie gehören zu den vielseitigsten Schiffen in EVE, und ihr Vermächtnis erzählt von unmöglichen Heldentaten und epischen Schlachten. Schlachtschiffe werden zwar eingesetzt, doch fehlt es ihnen derzeit sowohl an Mobilität als auch an Überlebensfähigkeit, um ihren verstärkten Einsatz zu rechtfertigen. Das möchten wir ändern.

Alle Schlachtschiffe wurden mit einem neuen Rollenbonus ausgestattet, der die Wirksamkeit von Panzerplatten um 50 % erhöht und Schilderweiterungen um 100 % steigert. Die Ausstattung mit großen Mikrosprungantrieben wird ebenfalls erheblich reduziert. Dies gilt für ALLE Schlachtschiff-Varianten, einschließlich Fraktionsschlachtschiffe, Marauder und Black Ops. Wir können die neuen Schlachten und Geschichten kaum erwarten, die ihr mit diesen Schiffen erlebt.

DIE CRABBENSAISON STEHT VOR DER TÜR

Das CONCORD-Raubanalysesignalfeuer (Concord Rogue Analysis Beacon, CRAB) hat sich als lukrative Option für Kapitaleigner erwiesen und im Gegenzug die Großwildjagd wiederbelebt. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Belohnungen fürs CRABen weiter erhöht werden können, daher werden die LP-Kosten für die Leuchtfeuer-Blaupause reduziert und die Anzahl der Raubdrohnen-Befallsdaten pro Durchgang erhöht.

VERSTÄRKTE SCHOTTEN – EIN UPDATE ZU CHIRURGISCHER KRIEGFÜHRUNG

Mit der Veröffentlichung der Chirurgischen Kriegführung wurden die von allen Modulen gewährten Widerstandsboni geändert. Damit sollte die Macht der Capitals in der Ära der Superschirme verringert und die Chance erhöht werden, auch auf der Verliererseite eines Kampfes Kills zu erzielen. Es ist zwar gut, dass unzerstörbare Truppenunterstützer heute nicht mehr alltäglich sind. Wir haben aber auch festgestellt, dass einige Spielstile – wie Wurmlöcher und der Niedersicherheitsraum – dadurch einen Teil der ursprünglichen Kampfmeta eingebüßt haben. Um das Beste aus beiden Welten zu bewahren, werden wir die Änderungen an der Chirurgischen Kriegführung noch einmal überarbeiten und wieder an den ursprünglichen Zustand angleichen. Zu diesem Zweck haben wir den Widerstandsmodulen die Hälfte der verlorenen Resistenzen zurückgegeben.

Dies öffnet auch die Tür zu spezielleren Ausrüstungen und Doktrinen und ermöglicht gleichzeitig eine größere Vielfalt an Schiffen für alle Bereiche des Kampfes.

RORQUAL-HOTDROP

Im Anschluss an das März-Update werden wir ein neues industrielles Sprungtorgeneratormodul einführen, das es Rorqual-Piloten ermöglicht, zu Bergbauschiffen in ihrer Nähe zu springen. Dieses Modul funktioniert ähnlich wie der Black-Ops-Sprungtorgenerator und ermöglicht unter anderem einen schnellen Einsatz bei Mond-Bergbau-Operationen.

Änderungen an Blaupausen

Wie bereits im Winter-Statusupdate erwähnt, wollen wir, dass Fraktionsschiffe, Dreads und andere Capitals im Weltraum unterwegs sind und auf dem Schlachtfeld Schaden anrichten – durch gut organisierte „Dreadbomben“ oder andere Mittel. Dafür werden die Anforderungen an die Blaupausen vor dem Fanfest aktualisiert.

STRUKTUR-UPDATES SIND UNTERWEGS

Die Beschaffenheit des Weltraums hat sich mit der Veröffentlichung der ersten Strukturen im Jahr 2016 erheblich verändert. Zum damaligen Zeitpunkt war die Komplexität dieser Veränderung der Meta fast unmöglich zu erfassen. Seit ihrer Veröffentlichung haben wir viel gelernt und zahlreiche Aktualisierungen vorgenommen. Im kommenden April wartet die nächste Reihe von Änderungen, wenn wir uns mit verschiedenen Kernmechaniken und Strukturmodulen beschäftigen. Je näher der Termin rückt, desto konkreter werden die Änderungen.

FANFEST UND MEHR

Es gibt viele Dinge, auf die ihr euch bis zum Fanfest freuen könnt. Vielleicht fragt ihr euch aber, wie es mit Quadranten aussieht? Wir sind froh, dass ihr fragt!

Dieses Update kommt ohne ein Quadranten-Thema zum Jahresauftakt. Wir haben nämlich beschlossen, dass es nach 2 vollen Jahren an der Zeit ist, die Quadranten weiterzuentwickeln. Dafür wollen wir die guten Aspekte mit den Erkenntnissen aus früheren Bemühungen (wie Invasion) und Erweiterungen kombinieren.

Es war eine großartige Reise und wir haben auf dem Weg viel gelernt. Da wir jedoch in die Zukunft blicken, gibt es einige größere Themen, die wir angehen wollen und die mehr Zeit in Anspruch nehmen werden als die Quadranten es zulassen. Dies ist also der perfekte Zeitpunkt, um die gewonnenen Erkenntnisse in eine neue Ära zu überführen.

Dieser neue Rahmen wird aus einer größeren übergreifenden Geschichte bestehen, die über einen längeren Zeitraum als der bisherige Dreimonatszyklus spielt. Dabei könnt ihr weiterhin die geballte Ladung Events, Balanceänderungen, Gameplay-Updates, Trailer und mehr erwarten. Das Tempo der Veröffentlichungen und neuen Inhalte in EVE wird beibehalten, aber mit der zusätzlichen Flexibilität, auch größere Projekte in Angriff zu nehmen. Als Teil einer übergreifenden Erzählung, die die Geschichte von New Eden weiterentwickelt, finden wir so den goldenen Mittelweg zwischen Erweiterungen, Quadranten und Events wie der Triglavia-Invasion. Auf dem Fanfest am 6. und 7. Mai werden wir uns eingehender mit diesem Thema beschäftigen und zeigen, welche Auswirkungen es auf euer Erlebnis als EVE-Spieler hat.

In diesem Sinne wird dieses Fanfest also ein geschichtsträchtiges Ereignis. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Fanfest-Website. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch jederzeit an uns wenden! Nach einer vierjährigen Pause freut sich das gesamte EVE-Team darauf, gemeinsam mit den EVE-Spielern ein ganzes Wochenende lang Reykjavik zu erobern.

In der Zwischenzeit werden wir weiterhin Updates veröffentlichen, Events veranstalten und vieles mehr. Um sicherzustellen, dass ihr EVE weiterhin gerne spielt, bieten wir euch bis zum Fanfest also das volle Programm.

Wir sehen uns im Mai, Kapselpiloten. Bis dahin, guten Flug!