Das Massaker von M2-XFE | EVE Online

 
Zurück zu Neuigkeiten

Das Massaker von M2-XFE

2021-02-04 - Von CCP Aurora

Ein Kampf der Titans

Der größte Krieg in der Geschichte von EVE (und Videospielen) hatte bereits seit Monaten getobt und die Spannungen verschärften sich zunehmend. Die zwei Seiten des Konflikts verfügten über die jeweils größten Supercapital-Streitkräfte in New Eden und eine größere Konfrontation schien unausweichlich, als die Frontlinien näher rückten, die Kämpfe blutiger wurden und jede Schlacht kritischer für den Erfolg, das Überleben oder die Moral der jeweiligen Seite wurde.

Am 30. Dezember 2020 erreichte diese Spannung ihren spektakulären Höhepunkt in der verheerendsten Schlacht, die New Eden je erlebt hatte. Während die PAPI-Streitkräfte weiter in die Heimatregion des Imperiums, Delve, vordrangen, begannen sie einen Sturm auf einen scheinbar „irrelevanten“ (1, 2) Keepstar im System M2-XFE. PAPI bewältigte den Schildtimer ohne große Gegenwehr, aber als es um den Panzerungstimer ging, war die Supercapital-Flotte des Imperiums bereit, sich zu wehren.

Ein einzelner Abfangjäger des Imperiums griff den M2-XFE-Anziehungsstörsender kurz vor Beginn des Kampfes an. Dies verschaffte den Streitkräften des Imperiums ein Zeitfenster, um Capital-Verstärkung hinzuzuholen, während der Sender repariert wurde. Der Anziehungsstörsender wurde anschließend mehrere weitere Male von einer Handvoll Piloten des Imperiums getroffen, um das Zeitfenster offen zu halten, während weitere Verstärkung eintraf – doch auch die Angreifer holten zusätzliche Schiffe hinzu, da beide Seiten versuchten, eine zahlenmäßige Überlegenheit (und überlegene Feuerkraft) zu erlangen.

Um 22:33 Uhr GMT begaben sich die PAPI-Streitkräfte unter dem Keepstar in Position und warteten angespannt darauf, ob die Streitkräfte des Imperiums sich aus der sicheren Keepstar-Anbindung lösen würden, um anzugreifen. Als PAPI die ersten Schüsse auf die Struktur abfeuerte, löste sich das Imperium von der Anbindung und erwiderte das Feuer. Der darauffolgende Kampf sollte zu einem der verheerendsten in der Geschichte von EVE werden.

Der Kampf dauerte etwa 14 Stunden, während beide Seiten die feindlichen Titans und Supercapitals ein Schiff nach dem anderen vom Feld beförderten. Die Verluste waren auf beiden Seiten sehr ausgeglichen und sowohl PAPI als auch das Imperium verloren ihre Supercapital-Schiffe etwa gleich schnell. Das Blutbad dauerte bis zur täglichen Downtime am nächsten Tag an, als die PAPI-Streitkräfte den Befehl erhielten, nach dem Herunterfahren der Server ausgeloggt zu bleiben. Nachdem sich der Staub gelegt hatte, stand New Eden vor dem Ergebnis der größten Schlacht, die es je erlebt hatte, umgeben von zerstörten Titans.

(Ja, all diese Bilder sind echte Aufnahmen von der Schlacht aus dem Spiel)

Das Endergebnis

Verlorene ISK: 29.111.604.784.863

Zerstörte Titans: 257

Insgesamt zerstörte Schiffe: 3.404

USD-Wert der Verluste: 378.012 $ Basierend auf dem durchschnittlichen Verkaufswert von PLEX. Dieser Betrag dient lediglich der Darstellung des Aufwands der Zerstörung und stellt nicht die tatsächliche Geldmenge dar, die von den Teilnehmern für diesen Kampf ausgegeben wurde.

Teuerstes zerstörtes Schiff: Grencia Mars' Vanquisher für etwa 381.097.221.673 ISK – im Gegenwert von über 5.500 $!

Ewiges Zeugnis

Inmitten der Trümmer wird ein Monument in M2-XFE errichtet.

Vom Designer: Das erste Konzept hatte ich deutlich vor Augen: ein Diorama in einem Halbkreis mit kampfbereiten Schiffen auf zwei gegenüberliegenden Seiten und ein Banner in der Mitte mit den Aufzeichnungen aller Spieler, die am Kampf beteiligt waren. Ich wollte etwas Majestätisches und Imposantes erschaffen, um das epische Ausmaß der Schlacht darzustellen. Die Hauptstruktur ist stark vom architektonischen Rhythmus der Hallgrímskirkja inspiriert. Mein Team schlug vor, die Form des Keepstars ins Design zu integrieren. Von da an versuchte ich, diese Form als Einzelteil oder Muster auf verschiedene Weise einzubinden. Als ich eine feste Form für die Hauptstruktur hatte, versuchte ich, sie mit einigen meiner bisherigen Experimente zu verbinden, bei denen ich die Form des Keepstars als Grundlage verwendet hatte. Schließlich entschied ich mich für ein halbrundes Monument mit der Form des Keepstars darin.


M2 in Zahlen

Die Zahlen dieser Schlacht sagen für sich allein wahrscheinlich nicht viel aus. Darum haben wir die verheerendsten Schlachten in der Geschichte von EVE aufgeführt, um die Größenverhältnisse zu veranschaulichen. Einige davon sind euch vielleicht bekannt, zum Beispiel das nun vom Thron gestoßene „Blutbad von B-R5RB“.

Die Zahlen in diesem Diagramm stellen nicht die exakten Ausgaben der Spieler für diesen Kampf dar (da ein Großteil der Flotten mit Tausenden von Stunden im Spiel bezahlt wurde), sondern sind ein Äquivalenzwert, der angibt, wie viel sie für alle im Kampf verwendeten Schiffe und Ausrüstungsgegenstände in PLEX bezahlt hätten (und das ist nur der Wert der zerstörten Schiffe und Ausrüstung!). Der USD-Wert wird anhand des Durchschnittswerts von PLEX-Käufen zu diesem Zeitpunkt und dem durchschnittlichen ISK-Marktwert von PLEX berechnet.

Interessanterweise bekommt man dadurch auch eine Vorstellung davon, wie sich der Wert von ISK mit der Zeit verändert hat, vor allem, wenn man sich die Unterschiede zwischen den ISK- und USD-Diagrammen zu B-R5RB (2014) ansieht.

Die Daten für die 2. Schlacht von M2-XFE fehlen in diesem Diagramm aufgrund der Probleme während der Schlacht – einschließlich der Unzuverlässigkeit der Abschussberichte, die während der Schlacht für überlebende Schiffe erstellt wurden.

Von den 1.304 Titans, die an diesem Kampf in M2-XFE teilgenommen haben, wurden unglaubliche 257 zerstört – fast 20 %.

Schlachten in EVE Online nehmen immer weiter zu, von HED-GP und B-R5RB im Jahr 2014 (es lagen nur ein paar Tage dazwischen) bis heute. Auch wenn die Schlacht von M2-XFE den von FWST aufgestellten Rekord für die meisten Spieler in einer Schlacht knapp verfehlt hat, belegt sie dennoch einen Spitzenplatz. Hinweis: Dieses Diagramm zeigt nur die Schlachten mit dem höchsten Zerstörungswert an.

Bei einigen der folgenden Daten haben wir unsere Zahlen durch Daten von unserem Partner Zkillboard ergänzt. Diese Daten sind zwar weniger „offiziell“, aber sie sind trotzdem zuverlässig und genau, wobei lediglich das Potenzial der Abschüsse nicht erscheint, wenn die ESI-Daten nicht bereitgestellt wurden. Die Zahlen können die Realität also leicht unterrepräsentieren. Die 257 Titan-Abschüsse sind jedoch alle nachgewiesen.

In Bezug auf die Titan-Verluste gab es bei dieser Schlacht keinen klaren Sieger. Die PAPI-Streitkräfte verloren insgesamt 130 Titans, während das Imperium 122 verlor und somit um 8 Titans besser abschnitt als die Angreifer.

Auch wenn die Titans aufgrund ihrer Größe, ihrer Kraft und ihres Werts meist im Rampenlicht stehen, waren sie nicht die einzigen Schiffe auf dem Feld. Mehr als eintausend Spieler in Subcapital-Schiffen spielten ebenfalls eine Rolle. Wer sich die Zerstörung gern selbst ansehen möchte, findet weitere Details in diesem Kampfbericht.

Okay, also wie groß war diese Schlacht wirklich?

Vergessen wir für einen Moment ISK und Dollarbeträge und reden wir darüber, was ein Titan im Universum von EVE Online ist. Titans sind MASSIVE Waffen – aber wie massiv genau? 2.400.000.000 kg (die Masse des Avatars). Das entspricht etwa sieben Empire State Buildings (Quelle) und einer Länge von fast 14 km. Ein einziger Titan reicht aus, um einen Planeten zu verwüsten, falls dieser Planet das Unglück hat, mit einem Titan zu kollidieren.

Masse der Titan-Wracks: 591.100.000.000 kg – genug für einen gefährlich großen Asteroiden. Das ist etwas größer als (4769) Castalia, ein potenziell gefährliches erdnahes Objekt. Glücklicherweise werden die Trümmer zum Bau des Monuments geborgen und laufen nicht Gefahr, auf irgendwelche bewohnten Planeten zuzusteuern.

Ungefähre Masse aller 1.304 Titans, die anwesend waren: 2.999.200.000.000 kg. Das ist nur etwas größer als der Kleinplanet (1566) Icarus – ein potenziell gefährliches erdnahes Objekt, das ein Projekt am MIT anregte, zu untersuchen, wie man die Erde vor einem potenziellen Einschlag schützen könnte, falls sich der Kleinplanet auf Kollisionskurs befinden sollte (der Plan war schließlich, sechs 100-Megatonnen-Atomsprengköpfe einzusetzen und zu beten, dass sie das Problem lösen).

Länge der Titans von Anfang bis Ende (ausgehend von einer durchschnittlichen Titan-Länge von 15,75 km): 20.538 km – etwa die Hälfte des Erdumfangs und fast das Doppelte des Erddurchmessers. Was die Größenordnung betrifft, war dies eine wahrlich kolossale Schlacht. Die Felder von Titans, die auf den Bildern in diesem Artikel zu sehen sind, können sich über Hunderte oder sogar Tausende Kilometer erstrecken!

Und das sind nur ein paar interessante Fakten zur Größe und Masse – das überwältigende Ausmaß der Capital-Waffen wurde noch gar nicht angesprochen. Die Feuerkraft, die insgesamt in diesem Kampf eingesetzt wurde, war wirklich welterschütternd – eine ungefähre Schätzung der Gesamtenergie aller Doomsday-Waffen, die gleichzeitig abgefeuert wurden, geht von der Energie eines kleinen Sterns aus (die Schätzung basiert auf der Ladungsmasse und dem Schaden der Nuclear L, sowie einem Vergleich mit modernen Atomwaffenerträgen): Über 100 Milliarden Terajoule Energie – und ja, es gibt viele weitere Möglichkeiten, um dies zu berechnen und ganz andere Zahlen zu erhalten.

Die Geschichte geht weiter

Der Krieg im Nullsicherheitsraum wütet weiter und die Geschichte setzt sich seit dieser Schlacht fort, zum Beispiel mit PAPI-Streitkräften, die in der Falle sitzen, und ihrer waghalsigen Flucht aus dem „Hellcamp“ des Imperiums. Wir freuen uns, die unglaublichen Leistungen und historischen Ereignisse dieses Kapitels in der Geschichte von EVE zu feiern, und sind schon gespannt, zu sehen, wohin uns eure epischen Geschichten als Nächstes führen werden.

Bilder von der Schlacht von Razorien EVE (jetzt auch als CCP Aperture bekannt!)

Von den Teilnehmern

„Das war ein blutiger Faustkampf um einen Provinz-Keepstar in einem unbedeutenden System, aber er entwickelte sich zu einem der folgenreichsten Kämpfe in der Geschichte von EVE. Der Kampf dauerte über 14 Stunden und es wurden mehr Titans zerstört, als in allen anderen großen Titan-Schlachten zusammen. Es war Wahnsinn, dabei zu sein und den gesamten Kampf von Anfang bis zum Ende live im Stream zu übertragen … auch wenn es mich einen Titan gekostet hat.“ – Brisc Rubal, Imperium

„Diese Schlacht war ein bisschen wie ein Pokerspiel, bei dem beide Spieler über mehrere Jahre Waffen horten und dann alles auf eine Karte setzen. Eine Seite fing an, den Kampf bis zum absoluten Maximum ihrer Ressourcen zu eskalieren, und die andere Seite ging mit; nicht nur in Sachen Kampfkraft, sondern auch was den Wert der eingesetzten Besitztümer anging. In EVE sieht man nur selten einen so hohen Einsatz bei einem einzigen Kampf, da die Verluste die jahrelange Arbeit von Tausenden von beteiligten Spielern zunichte machen können. Aber in diesem seltenen Fall kam es tatsächlich dazu und führte zum größten Kampf, den wir je erlebt haben, sowohl wegen der Anzahl der beteiligten Spieler als auch wegen der Menge der zerstörten Besitztümer. Wirklich bemerkenswert.“ – Gobbins, PAPI

Community-Artikel über die Schlacht

Kotaku - Both Sides Claim Victory in Massive EVE Online Battle

MassivelyOP - The Christmas truce in EVE Online ends in explosive fashion with a costly $300k battle at M2-XFE

ScreenRant - EVE Online: Latest Battle Cost Players 250 Titan Ships & 23 Trillion ISK

New Eden Post - The Massacre of M2-XFE A Titan Graveyard Unlike Any Battle in EVE Online History

INN - M2-XFE in Pictures

INN - EVE of Destruction: The Titan Massacre at M2-XFE

The Ancient Gaming Noob - Titan Massacre at M2-XFE

Alpha Orbital - Graveyard of Titans - The Massacre at M2-XFE